Sie sind hier:

Konzertprogramm

Dezember 2021

Leonid Gorokhov Cello Klassik
Sa, 18.12.2021 | 18:00

Leonid Gorokhov – B.A.C.H. Cello Suiten Part I

Johann Sebastian Bach:

Suite Nr. I G-Dur, BWV 1007

Suite Nr. IV Es-Dur, BWV 1010

Suite Nr. V c-Moll, BWV 1011

Tickets

 

 

Leonid Gorokhov, geboren in Russland, studierte Violoncello am Konservatorium in St. Petersburg. Sein Debüt feierte der Ausnahmekünstler 1991 als Solist mit dem philharmonischen Orchester St. Petersburg. Der Cellist spielte Konzerte auf der ganzen Welt mit bekannten Orchestern und konzertierte ebenso bei vielen Festivals. Zu den Highlights zählen Konzerte mit dem Royal Philharmonic English Symphony Orchestra, dem Sinfonia Varsovia und dem Enescu Philharmonieorchester in Bukarest. Er verfügt außerdem über eine breitgefächerte Diskographie von Boccherini bis Tschaikowsky.

Leonid Gorokhov unterrichtet seit 2008 als Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

 

Genießen Sie die musikalischen Künste von Leonid Gorokhov oder erfahren Sie mehr über den Cellisten!

Leonid Gorokhov Cello Klassik-Reihe
So, 19.12.2021 | 15:00

Leonid Gorokhov - B.A.C.H. – Cello Suiten Part II

Johann Sebastian Bach:
Suite Nr. II d-Moll, BWV 1008

Suite Nr. III C-Dur, BWV 1009

Suite Nr. VI D-Dur, BWV 1012

Tickets

 

 

Leonid Gorokhov, geboren in Russland, studierte Violoncello am Konservatorium in St. Petersburg. Sein Debüt feierte der Ausnahmekünstler 1991 als Solist mit dem philharmonischen Orchester St. Petersburg. Der Cellist spielte Konzerte auf der ganzen Welt mit bekannten Orchestern und konzertierte ebenso bei vielen Festivals. Zu den Highlights zählen Konzerte mit dem Royal Philharmonic English Symphony Orchestra, dem Sinfonia Varsovia und dem Enescu Philharmonieorchester in Bukarest. Er verfügt außerdem über eine breitgefächerte Diskographie von Boccherini bis Tschaikowsky.

Leonid Gorokhov unterrichtet seit 2008 als Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

 

Genießen Sie die musikalischen Künste von Leonid Gorokhov oder erfahren Sie mehr über den Cellisten!

Öschberghof Klassik Neujahrskonzert Concilium Musicum Wien
Mi, 29.12.2021 | 18:00 | Beethovensaal

Concilium musicum Wien- Neujahrskonzert

Das Ensemble Concilium musicum würde im Jahr 1982 gegründet. Paul und Christoph Angerer hatte es sich zunächst zum Ziel gemacht, Werke des 18. Jahrhunderts zu musizieren.

 

Joseph Haydn (1732-1809): 5 Contretänze und Quadrille Hob. IX:29

Ludwig van Beethoven (1770-1827): 4 Wiener Tänze

Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791): 4 Kontretänze KV 267

Franz Schubert (1797-1828): Tänze aus "Hommage aux belles Viennoises" op. 67

Johann Strauss/Vater (1804-1849): Tanz-Signale Walzer op. 218

Joseph Lanner (1801-1843): Favorit-Polka op. 201 / Die Schönbrunner Walzer op. 200

Johann Strauss/Vater: Salon-Polka op. 161 / Gibellinen-Galopp op. 117

Johann Strauss/Sohn (1825-1899): Aus der Heimat Polka mazur op. 347 / Diplomaten-Polka op. 448

 

Tickets

Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Ensemble kontinuierlich und erweiterte sein Repertoire. Bekannt ist das Concilium musicum heute für sein breitgefächertes musikalisches Spektrum. Das Herzstück des Ensembles ist der österreichische Barock, Haydn, Mozart und deren Zeitgenossen, sowie die Wiener Tanzmusik des 19. Jahrhunderts.

 

Genießen Sie die musikalischen Künste des Concilium musicum oder erfahren Sie mehr über das Ensemble!