By März 19, 2021März 30th, 2021Kulinarisches

Grund zum Feiern – Zweiter Stern für das ÖSCH NOIR

By März 19, 2021März 30th, 2021
Manuel Ulrich - Küchenchef ÖSCH NOIR

Die Freude ist riesig im ÖSCHBERGHOF – vor allen Dingen in den Reihen der Köche und Servicekräfte. Wer mit Liebe und Leidenschaft bei der Arbeit ist, erntet schnell seine Früchte: Anfang März 2021 hat der Guide Michelin, einer der wichtigsten Restaurantführer der Gastronomie-Szene, seine Bewertungen bekannt gegeben.  

Unser Fine Dining Restaurant ÖSCH NOIR unter der Leitung von Küchenchef Manuel Ulrich wurde nach dem ersten Stern im vergangenen Jahr nun mit einem zweiten Stern ausgezeichnet! Eine kleine aber feine Gruppe aus der Öschberghof-Familie konnte erneut eine der erstrebenswertesten Auszeichnungen, wovon wohl jeder aufstrebende Küchenchef träumt, feiern!

Während Manuel aktuell noch nicht viel durchblicken lässt, was sein neues Menü anbetrifft, freuen wir uns immer noch über diese tolle Nachricht. Motiviert bis in die Fingerspitzen erstellt er derzeit neue Kreationen in Anlehnung an die aktuelle Jahreszeit, um unsere Gäste – hoffentlich so bald wie möglich – erneut kulinarisch zu verwöhnen. Sorgfältig werden die Gerichte nun zusammengestellt, immer mit dem Fokus auf die besten Produkte und den ausgereiftesten Zusammenstellungen – stets in freundlicher Zusammenarbeit mit den Lieferanten.

„Ich bin total stolz auf mein tolles Team“, sagt Manuel Ulrich bewegt und verrät sein Erfolgsrezept: „das ist Motivation pur, gerade in diesen Zeiten. Von Anfang an waren alle mit Herzblut dabei!“ Das haben die Tester des Guide Michelin auch gemerkt…!

Der 34 jährige Küchenchef wird uns mit geschmacklich exzellenter, französischen Küche mit modernen Einflüssen begeistern, das ist eines, was klar ist!

Besuche werden im Fine Dining Restaurant durch die Weinempfehlung des Chef- Sommeliers Michael Häni und dem exzellenten Service von Restaurantleitung Marina Hentsch abgerundet, welche sich in vollen Zügen darauf vorbereitet, das ÖSCH NOIR endlich wieder für unsere sehr vermissten Gäste einzudecken.

Was das Besondere an Hänis Weinreisen ist?

„Unsere Philosophie spiegelt immer das Denken der Winzer wieder“, so Häni. Dass die Weine grundsätzlich selber vor Ort aus gesucht werden, ist für unseren Chefsommelier selbstverständlich, Michael kennt die Winzer persönlich und durch einen regelmäßigen Kontakt zu seinen Kooperationspartnern weiß er genau, wo und wie die Rebsorten wachsen. Dieses Wissen und die Gewissheit über die Qualität der Weine sind ganz wesentliche Faktoren für eine gelungene Weinreise.

Regionale Weine finden immer öfters einen Platz in Hänis Weinregal, wobei aber auch Weine aus unseren Nachbarländern wie Österreich oder Italien gerne ausgewählt werden.Wer sich fragt; was kommt eigentlich zuerst, das Menü oder die Weinreise? Der kann versichert sein, dass Manuel sich immer erst an die Zusammenstellung des Menüs macht, woraufhin die Weine abstimmt werden. Doch: was die Reihenfolge anbetrifft, so kann der Chefsommelier unseren Küchenchef schon hin und wieder von kleinen Änderungen in der Anordnung der Menükomponenten überzeugen, damit Wein und Speisen perfekt aufeinander abgestimmt sind!

Die Weine werden je Gang – egal ob Menü Noir oder Vert – ganz individuell ausgewählt. Eine schöne Herausforderung, welche unser Weinkenner stets mit höchstem Elan und Fingerspitzengefühl meistert.

Wer mehr über Wein im Öschberghof erfahren möchte, kann sich auf unsere neu etablierte Folge von „Häni’s Weinweisheit“ freuen, welche einmal pro Monat auf unseren Social Media Kanälen abgespielt wird!

Erwecken Sie Ihre Sinne mit einer Fusion aus erlesenen Zutaten und Raffinesse und reservieren Sie jetzt Ihren Tisch im Sternerestaurant ÖSCH NOIR!

Wir freuen uns auf Sie!

Spread the love

2 Kommentare

  • Heidi Britsch sagt:

    Wir gratulieren dem ganzen Team zum verdienten 2. Stern und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. Sind gespannt auf das neue Menü. Bitte weiter so.
    Herzliche Grüße
    Heidi und Helmut

  • Heinz und Evelyn Walter sagt:

    Wir gratulieren Herrn Ulrich zu dieser grandiosen Auszeichung, welche natürlich gleichzeitig eine Herausforderung darstellt, das Geleistete
    zu erhalten. Weiterhin viel Erfolg.
    Leider wurden unsere Buchung schon zweimal wegen der Pandamie storniert. Freuen uns deshalb umsomehr auf eine bevorstehende Öffnung……
    Frau Hentsch haben wir noch bester Erinnerung aus Nagold.

    Hoffentlich bis bald.

SCHREIBE EIN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.